Aktuell

16/08/2019
Helvetia Schweizer Cup / Helvetia Coupe Suisse

🗣 Der FC Bavois als Gegner - ein grosses Los oder doch nicht? Präsident, Trainer und Kapitän des Viertligisten FC Escholzmatt-Marbach, Gewinner der Suva Fairplay Trophy, freuen sich jedenfalls schon aufs Cupspiel!

16/08/2019
Helvetia Schweizer Cup / Helvetia Coupe Suisse

Wieso gwinne mer?

Kann ein Viertligist ein Promotion-League-Team besiegen? Gemäss Escholzmatt-Trainer Pirmin Bieri schon! Er erklärt uns die Geheimwaffe des Suva Fairplay Trophy-Gewinners 😉

15/08/2019
Das fairste Team der Schweiz

Bericht/Interview zum Cup

Der FC Escholzmatt-Marbach LU tritt am Sonntag im Cup gegen Bavois an. Die Protagonisten des Viertligisten erklären, was den Gewinner der Suva Fairplay-Troph...

14/08/2019
FC-Ziitig – FC Escholzmatt-Marbach

Die neue FC Ziitig (Ausgabe August 2019) ist per sofort online. Viel Spass beim Lesen.

FC-Ziitig Redaktion: Myriam Bieri (fcem@gmx.ch)Inserate: Priska Kaufmann, Patrick Stadelmann, Daniel Kaufmann,Daniel Arnold, Svenja Wigger und Rahel KrummenacherLayout/Gestaltung: Entlebucher MedienhausNächste Ausgabe: März 2020Redaktionsschluss: Januar 2020 Download FC Ziitig – August 2019 0168...

24/07/2019
Schweizer Cup @ Sportplatz Ebnet | ESCHOLZMATT - So, 18.08.2019

Tickets für den Schweizer Cup per sofort verfügbar.

Mit Ticketcorner die Spiele des Helvetia Schweizer Cup live miterleben!

24/06/2019
Fotos von FC Escholzmatt-Marbachs Beitrag

Juniorinnen TAE verlieren den IFV-Cupfinal

Die Juniorinnen FF-19 vom Team Amt Entlebuch verloren den Cupfinal am letzten Donnerstag gegen das Team Uri mit 0:5.

Dank Siegen gegen den Titelverteidiger FC Baar und im Halbfinale auswärts gegen Sempach verdienten sich die Entlebucherinnen die Finalteilnahme. Das Finale wurde anlässlich des vom SC Kriens hervorragend organisierten Innerschweizer Cupfinaltag im neuen Stadion Kleinfeld ausgetragen. Dort traf das Team Amt Entlebuch vor ca. 600 Zuschauern auf das Team Uri. Das Team Uri setzte sich aus den besten Spielerinnen des Kantons Uri zusammen und hatte einige Aktivspielerinnen aus Schattdorf und Altdorf in ihren Reihen. Deshalb lag die Favoritenrolle bei den Urnerinnen. Das Team Amt Entlebuch hatte sich allerdings viel vorgenommen und dem jungen Team war bewusst, dass mit Einsatzwille und Teamgeist viel zu erreichen ist. Die Entlebucherinnen reisten mit einem Car an und wurden vor Spielbeginn in der Garderobe mit einem speziellen Cupfinaldress überrascht, was zusätzliche Motivation verlieh. Herzlichen Dank an dieser Stelle den beiden Dresssponsoren hoefi-beschriftungen.ch aus Schüpfheim und dem Bauunternhemen Duss AG, Wolhusen-Fontannen. Das Team Amt Entlebuch startete sehr nervös in den Match und machten viele einfache Fehler. Die einfachsten Pässe kamen nicht an und die Zweikämpfe wurden zu wenig konsequent geführt. Einen Fehler im Entlebucher Aufbauspiel nutzte das Team Uri in der 11. Minute aus. Nach der Balleroberung zog die Urnerin Tamara Eller aus der Distanz ab und traf zur 0:1 Führung. Auch danach hatte das TAE Mühe in Spiel zu finden und in der 22. Minute wiederholte sich die Situation. Fehler im Spielaufbau der Entlebucherinnen und Tamara Eller traf mit einem Weitschuss zum 0:2. Trotz dieses frühen Rückstandes gab das Team Amt Entlebuch nicht auf. Vermehrt gelang es nun sich vom gegnerischen Druck zu befreien und in der Offensive waren einige gute Ansätze zu sehen. Allerdings kam das TAE nur zu Halbchancen und es konnten keine hochkarätigen Abschlüsse herausgespielt werden.

Die Urnerinnen hatten zwar etwas mehr Ballbesitz, konnten sich nun aber keine zwingenden Torchancen herausspielen. Die Entlebucherinnen störten die Gegnerinnen nun gut und liessen keine gefährlichen Distanzschüsse mehr zu. Somit ging es mit dem 0:2 in die Pause. Nach der Pause startete das Team Amt Entlebuch sehr gut in die zweite Hälfte. Es gelang ihnen nun sich in der gegnerischen Platzhälfte festzusetzen. Allerdings hatte das Team Amt Entlebuch Mühe sich gegen die zweikampfstarke und kompakt stehende Urner Abwehr gute Torchancen zu erspielen. Der Wille für den Anschlusstreffer war spürbar. Unmittelbar in der Entlebucher Druckphase erzielte das Team Uri mittels eines Konters das 0:3. Nach einem Steilpass traf die rechte Aussenläuferin Julie Gisler über die Torhüterin hinweg. Auch danach fielen die Entlebucherinnen nicht auseinander und versuchte stets den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch ohne Erfolg. Die beste Chance für das TAE am vergab Deborah Duss als sie von drei Verteidigerinnen verfolgt alleine aufs Tor sprinten konnte. Ihr Abschluss wurde von der Torhüterin pariert und der Nachschuss landete neben dem Tor. In 71. Minute konnte sich das Team Uri einen Angriff über die rechte Seite starteten. Die Hereingabe zur Mitte konnte vom TAE nicht verhindert werden und Svenja Arnold konnte sich im Duell durchsetzen und traf zum 0:4. In der 86. Minute setzte Svenja Arnold mit einem Traumtor aus der Distanz mit dem 0:5 den Schlusspunkt. Der Sieg für das Team Uri war verdient, fiel jedoch etwas zu hoch aus. Das Team Uri führte technisch die etwas feinere Klinge, hatte eine bessere Passqualität und war vor allem mit den Weitschüssen gefährlich. Das Team Amt Entlebuch hatte alles versucht, konnte sich allerdings gegen diesen starken Gegner nicht durchsetzen.
Somit musste das Team Amt Entlebuch am Schluss mit den Silbermedaillen vorlieb nehmen. Unmittelbar nach Spielschluss war eine grosse Enttäuschung spürbar, hatte man doch vom Cupsieg geträumt. Die Gegnerinnen waren schlussendlich besser und verdienten sich den Sieg. Das Amt Entlebuch kann stolz sein den Final erreicht zu haben und die Spielerinnen werden dieses spezielle Spiel sicher noch lange in Erinnerung behalten.

20/06/2019

FC Escholzmatt-Marbach gewinnt die SUVA Fairplay Trophy 2018/2019

Nun ist es offiziell. Der FC Escholzmatt-Marbach gewinnt die diesjährige SUVA Fairplay Trophy. In diesem Wettbewerb, der seit 16 Jahren stattfindet und an dem alle Clubs mit Frauen- und/oder Herren Fussballteams automatisch teilnehmen, belegte der FC Escholzmatt-Marbach letzte Saison den sensationellen 1. Rang von insgesamt etwa 1450 Fussballvereinen in der Schweiz. Dies ist nach dem 3. Rang von vor zwei Jahren und dem 6. Platz in der Saison davor umso bemerkenswerter, weil es vermuten lässt, dass es kein Zufall ist. In die Wertung kamen alle Spiele der C-Junioren Mannschaften TAE, die beim FC E/M gemeldet sind, die 1. Mannschaft (4. Liga) und die 2. Mannschaft (5. Liga) sowie die neugegründeten Senioren 30+ regional TAE.

Als Anerkennung für die aussergewöhnliche Leistung ist die 1. Mannschaft des FC Escholzmatt-Marbach spielberechtigt in der ersten Hauptrunde des Helvetia Schweizer Cups, die am Wochenende vom 17./18. August ausgetragen wird. Die Auslosung zu dieser Cup-Runde mit allen Clubs aus der Super League findet am Freitag, 28. Juni 2019 um 19.00 Uhr statt und kann als Live-Stream auf www.football.ch verfolgt werden. Philipp Duss, Präsident vom FC Escholzmatt-Marbach wird als «Glücksfee» walten und die Auslosung der Partien vornehmen. Der Präsident: »Wir freuen uns natürlich riesig über diesen Erfolg. Jetzt hoffen wir auf eine gute Auslosung, natürlich würden wir am liebsten gegen den FC Luzern, YB oder Thun spielen. Und gutes Wetter am Spieltag würde sicher für hohe Frequenzen am Bratwurststand sorgen…»

Der FC Escholzmatt-Marbach ist sehr stolz auf diese Leistung, die dem tadellosen Verhalten der Spieler und Funktionäre zu verdanken ist und aufzeigt, dass Fairplay sich immer lohnt, in diesem Fall sogar finanziell.
Philipp Duss - Präsident FC Escholzmatt-Marbach

28/05/2019

Cupfinal Juniorinnen

Die Juniorinnen FF-19 vom Team Amt Entlebuch haben den Finaleinzug im Innerschweizer Cup geschafft. Der Cupfinal findet anlässlich des IFV Cupfinaltages am Donnerstag 20. Juni 2019 (Fronleichnam) im Stadion Kleinfeld in Kriens statt. Spielbeginng ist um 13.15 Uhr und Gegner ist das Team Uri.

Das Team freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

Weitere Infos gibt es auf dem Flyer und unter folgendem Link: https://www.sckriens.ch/ifv-cupfinaltag/

27/05/2019
FC Escholzmatt-Marbach – FC Hünenberg 3:5 (2:1) – FC Escholzmatt-Marbach

Der Matchbericht vom Spiel gegen den FC Hünenberg ist online. Viel Spass beim Lesen.

Mai 27 2019 FC Escholzmatt-Marbach – FC Hünenberg 3:5 (2:1) Author: Philipp Felder Schwacher Auftritt des FC Escholzmatt führt zu Heimniederlage Der FC Escholzmatt verliert das letzte Heimspiel Spiel der Rückrunde mit 3:5. Dies vor allem durch eine schwache Leistung in der zweiten Halbzeit. Um ...

« 1 of 3 »